Online Pfandhaus in Deutschland – eine neue Chance?

Bargeld vom Online PfandhausIn finanzieller Notlage wenden sich viele Menschen an Pfandhäuser (Online Pfandhaus – Die Zukunft?). Hier haben sie die Möglichkeit, ihre Besitztümer für einen gewissen Zeitraum als Sicherheit zu hinterlegen, um zu Bargeld zu kommen. Durch die bedenkliche wirtschaftliche Lage in Deutschland scheint es der bürgerlichen Mittelschicht immer schwerer zu fallen, Anschluss an die Oberschicht zu halten. Die Schere geht weit auseinander und die soziale Gesetzgebung ist keine große Unterstützung für die Normalverdiener, deren Einkommen sich den Sozialempfängern annähert. Es ist also kein Wunder, dass die Pfandhäuser verstärkt Zulauf haben, und zwar von Menschen jedes Milieus. Selbst die sogenannten „Reichen“ benötigen hin und wieder eine Finanzspritze. Für sie könnte ein Online Pfandhaus eine interessante Alternative darstellen.

Das Online Pfandhaus – die Geschäftsidee

Es gibt jedoch nicht in jeder Stadt ein Pfandhaus, was in Ländern wie den USA und Großbritannien dazu geführt hat, dass sich hier mittlerweile Online Pfandhäuser etabliert haben. Diese bieten Menschen mit finanziellen Problemen die Chance, ihr wertvolles Eigentum zu beleihen. So können finanzielle Engpässe schnell und unkompliziert überbrückt werden. Das Verfahren dieser Pfandleihe funktioniert einwandfrei und bietet auch denjenigen Zugang zum Pfandhaus, die beispielsweise auf dem Land wohnen. Es ist lediglich eine Registrierung beim Online Pfandhaus notwendig, um Wertgegenstände einzureichen. Im Gegenzug bekommen die Online Pfandhäuser die Möglichkeit, die zu beleihenden Gegenstände ausführlich zu betrachten und den Besitzer zu kontaktieren. Ein solches Online Pfandhaus bietet nämlich auch die Chance, Geld zu verdienen.
Nach der Kontaktaufnahme benötigen die registrierten Kunden vom Online Pfandhaus ein wenig Geschick, wenn es um die Verhandlungen von Preisen geht. Das Online Pfandhaus selbst erhebt üblicherweise eine kleine Gebühr. Abhängig von der Höhe des Betrags und von der Länge der Laufzeit können die Verleiher mehr oder weniger Geld verdienen und die Leihenden mehr oder weniger Zinsen zahlen.

Online Pfandhaus – zwei Beispiele

Das US amerikanische Unternehmen Pawngo Loan bietet seinen Kunden die Chance, schnell und einfach an Beträge ab 500 US Dollar zu kommen, ohne sich an eine Bank zu wenden. Der Rückzahlungsplan wird mit dem Verleiher ausgehandelt, und das Online Pfandhaus kümmert sich um die Richtigkeit und die Erfüllung der Konditionen. So erhalten die Kunden Geld für ihre wertvollen Besitztümer, ohne diese verkaufen zu müssen. Sobald sie wieder genügend finanziellen Spielraum haben, erhalten sie die Wertgegenstände zurück. Dabei gibt es bei Pawngo keine Beschränkungen hinsichtlich der Länge oder Kürze des Verleih-Zeitraums.

Das britische Online Pfandhaus Borro’s arbeitet ebenso diskret und zuverlässig. Gegenstände wie Schmuck, Uhren, Gold und Luxusautos können ebenso beliehen werden wie Yachten, Kunstwerke oder hochwertige Weine.
Das Online Pfandhaus bietet sich somit nicht nur für Normalverdiener an, sondern auch für an Luxus gewöhnte Menschen, die in einem finanziellen Engpass stecken. Es ist also höchste Zeit, dass auch in Deutschland ein gut funktionierendes Online Pfandhaus gegründet wird.

Update Juni 2013:

Ein erfahrenes Gründungsteam aus Essen hat es gewagt und vor wenigen Wochen das erste deutsche Online Pfandhaus gegründet: www.ipfand.de. Optisch und funktional macht es einen sehr guten Eindruck. Es gibt Bewegung im deutschen Pfandmarkt und es wird sicherlich nur eine Frage der Zeit sein bis andere Player in den Markt eintreten werden und sich zum “First Mover” iPfand.de gesellen.